Weingut Markowitsch St. Laurent Rothenberg, 2006

Dunkles Rubinrot. Mittelintensive Nase nach schon etwas reifen dunklen Beerenfrüchten, auch Himbeeren, dahinter getrocknete Gräser und eine zarte Schokoladennote. Am Gaumen sehr saftig, die resche Säure fallt sofort auf. Die gelungenen Fruchtaromen erinnern an Heidelbeeren und Kirschen, leicht unterlegt mit floralen Anklängen. Die Tannine sind feinporig, fast seidig. Der Abgang mittel, nicht sonderlich komplex und endet auf einer rotbeerigen Frucht mit einem Touch Minze. Nicht aufregend, aber gut. Zu Hause offen verkostet, einige Stunden in der Karaffe.

Vom Weingut, 12,50 Euro, 86 Punkte (sehr gut), jetzt bis 2012

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s