Ratzenberger Riesling Steeger St. Jost Großes Gewächs, 2005

Strohgelb. In der ungemein kraftvollen Nase herbe Maracuja und gelbfleischiger Pfirsich, zunächst auch ein feiner Gummiton, der aber mit weiterer Belüftung gänzlich verschwand, ein Hauch Lack; mit weiterer Verweildauer im Glas auch Anklänge an weiße Blüten und eine Spur Pimentschärfe. Im Antrunk pausbäckiger Körper, betontes Mineral, mit einem insgesamt aber saftigen Stil, in dem noch eine leichte Zuckerspitze vorsteht, die dem Wein etwas an Präzision nimmt. Die Säure ist vital, aber ohne Kanten harmonisch integriert. Geschmacklich wieder mit Pfirsich und Marajucanoten entwickelt der Wein zum Gaumen hin einen leichten Schmelz. Der Abgang ist wirklich wunderbar komponiert, die Frucht bleibt fein und sehr, sehr lang stehen. Erst als der Wein fast gänzlich verschwunden scheint, meldet sich die leicht herbe Mineralität doch noch einmal und trägt den Nachhall weiter.

Ein Wein, der bereits heute sehr viel Spaß bereitet — und doch glaube ich, dass ihm eine weitere Lagerung von zwei bis drei Jahren gut zu Gesicht stehen könnte.

Ab Weingut gekauft, 17,40 Euro, 91 Punkte (ausgezeichnet), jetzt bis 2013

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s