Sauvignon Blanc around the World

Titel Sauvignon-Probe (100 von 1)Im Rahmen der Bonner Weinrunde konnte ich im Mai 2013 an einer überaus vielfältigen Sauvignon Blanc-Probe teilnehmen. Sechs Länder und noch viel mehr Ausbaustile standen auf dem Programm. Auch wenn mancher staunen möge, die Sauvignon Blanc-Traube kann geschmacklich höchst unterschiedlich ausfallen und ist oft meilenweit von dem in Deutschland vorherrschenden fruchtigen Bukett-Stil entfernt. Diese Probe sollte einen Eindruck von diesen unterschiedlichen Stilarten vermitteln und dieses Ziel wurde ohne Zweifel erreicht. Die Weine wurden blind verprobt. Hinter meiner Punktzahl findet sich das arithmetische Mittel der insgesamt 13 Probenteilnehmer. Ich danke ganz herzlich Thorsten, Karl-Heinz, Thomas und Michael für das Bereitstellen der Weine und die perfekte Durchführung der Probe. Es war mal wieder ein interessantes Erlebnis.

Weiter lesen

Advertisements

Montes Alpha Cabernet Sauvignon, 2003

Im Glas kirschrot, dunkle Reflexe, stoffreich. Eine intensive Nase voller Cabernetfrucht, stark ausgeprägte schwarze Johannisbeere, dazu etwas Tabak und ein Hauch Eukalyptus. Beim Verkosten zunächst etwas vanillig, was aber mit etwas Luft schnell verfliegt. Also atmen lassen, am besten dekantieren. Im Mund eine vorbildliche, reinsortige Geschmacksexplosion von reifen, konzentrierten, dunklen Cassisbeeren mit ihrer ganzen Fruchtwürze und Süße, dazu etwas Kirsche, danach tiefdunkle Schokolade. Die Säure ist saftig und es gibt viele weiche Tannine dazu. Der Abgang ist lang und etwas feurig. Was besonders gefällt, ist die kompromisslose, reife, voll entwickelte Cabernetfrucht, die weder durch zuviel Holz oder Würze zurückgedrängt wird noch süß wirkt. Es heißt, dass Aurelio Montes für den Alpha extra Fässer aus französischer Eiche wählt und ihm ein Achtel Merlot hinzugibt. Das Ergebnis ist auf jeden Fall ein niveauvoller und eleganter Chilene, der wirklich sehr viel Spaß macht.

Im Fachhandel, 13,90 Euro, 88 Punkte (sehr gut)