Die Verkoster

Bild KA (1 von 1)Rainer Kaltenecker (KA)
Während einer mehrwöchigen Reise durch Italien entdeckt er vor 25 Jahren seine Leidenschaft für Rotweine aus dem Piemont und der Toskana. Schnell gesellte sich der deutsche Riesling hinzu. Galt zu Beginn die Konzentration den halbtrockenen, sowie fruchtsüßen Gewächsen, steht heute der trockene Ausbaustil aus Deutschland, Österreich und dem Elsass im Vordergrund. Aufgrund zahlloser Verkostungen in den letzten Jahren kennt er den deutschen, trockenen Spitzenriesling in seiner Tiefe und Vielfalt, wobei hier ihm insbesondere die aromatische Entwicklung mit zunehmender Reife in Abhängigkeit von Ausbaustil, Lage und Winzer interessiert. Seine persönliche Vorliebe gilt den straffen, schlanken, gerne säurebetonten Gewächsen. „Riesling ist für mich ein eleganter, furcht- und säurebetonter Wein von einer einmaligen aromatischen Tiefe und Eleganz. Gerade diese Kombination aus Frucht, Säure und jugendlicher Frische, auch im hohen Alter, ist etwas das nur Riesling kann.“, führt er aus. Nichts desto trotz schätzt er auch die üppigeren Ausbaustile aus dem Elsass und der Wachau, empfindet Ehrfurcht vor den Chardonnays aus dem Burgund, hat eine Schwäche für Champagner und liebt die Roten aus Frankreich und auch wieder vermehrt aus Italien, wobei auch hier dann eher die feinen Weine auf den Tisch kommen, gerne gut gereift.

Guido Mueller (GM)
Schon seit Beginn seiner Weinleidenschaft hat Guido Mueller eine Vorliebe für die Weine aus dem Bordelais. Er schätzt ihre einzigartige Aromatik und Stilistik bis heute. „Da kommt man nach Hause…“ ist ein nicht selten gehörter Ausspruch, wenn ihm ein schöner Claret aus Bordeaux blind eingeschenkt wird. Weintasting_GMAber auch bei den Weinen aus Burgund und Norditalien stellen sich nach über eineinhalb Dekaden Weingenuss inzwischen Heimatgefühle ein. Spätestens seit dem Jahrtausendwechsel gerät zunehmend trockener deutscher Riesling in den Fokus seines Interesses – diese Traube fasziniert ihn seitdem in all ihren Spielarten, wie er bei zahllosen Verkostungen feststellen konnte. Rassig und schlank, monumental und üppig, fruchtig verspielt oder kompromisslos mineralisch. Wenn er die Wahl hat, wird er im Zweifel eher zu eleganten Weinen greifen, egal ob in rot oder weiss – Blockbuster-Typizität reizt ihn schon lange nicht mehr, ein Zuviel an Alkohol bietet eher Anlass zur Kritik. In den letzten Jahren entwickelt er ein Faible für fruchtsüße Riesling Kabinett-Weine, die – wenn sie rassig und filigran sind – bei ihm Begeisterung auslösen. Warum er Wein trinkt? „Wein ist auch nach vielen Jahren mehr als nur ein Genuss- oder Kommunikationsmittel. Wein gelingt es wie kaum ein anderes Medium, zusätzlich meine Neugierde zu wecken und auch mit Freude zu bedienen. Und es gibt noch so viel Schönes und Feines zu entdecken! Diese Reise endet nie…“

Thorsten Mücke (TM)
Selbstportraet-2012-240Die Erweckung brachte eine 1996 Riesling Auslese aus dem magischen Berncasteler Doctorberg vom Weingut Wwe. Dr. Thanisch. Danach war Thorsten Mücke klar, dass er, ausgehend vom Epizentrum seiner Weinwelt, der Mittelmosel, sensorisch möglichst schnell den Erdball erobern wollte. Seitdem trinkt er sich wild durch alle Kontinente und schaut besonders gerne in entlegenere Winkel. Generell ist er lieber auf der Landstraße unterwegs als auf der Autobahn und sucht im Wein vor allem Herkunft und nicht das Treffen vorgegebener Geschmäcker. Wein ist für Thorsten vieles, natürliche Magie, hohe Kunst, tiefer Genuss oder auch ganz einfach nur mal schöner Spaß. Er schätzt die Eleganz, es macht ihm aber nichts aus, auch mal als Lecker- und Drucktrinker begeistert zu werden und zur Not um Ecken und Kanten herum zu verkosten. Feine Weine lösen bei ihm Begeisterung und Ehrfurcht aus, feine Sitten und Gepflogenheiten sind ihm aber schnuppe. Was zählt, ist im Glas. Wein ist für Thorsten vor allem ein persönliches Erlebnis, das besonders dann am schönsten ist, wenn man es auf unkomplizierte Weise teilen kann — in der Kohlenstoff- oder in der digitalen Welt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s